Architektur im Kopf

von Matthias Walther

Süddeutsche Barockkirchen

In diesem Bereich sollen einige barocke Kirchen zusammengefasst werden. Insbesondere die großen oberschwäbischen Abteien zeugen von einer sehr reichen Architekturtradition, die im Barock ihre größte Blüte erreichte. Vieles wurde allerdings nicht so großartig oder phantastisch ausgeführt, oft konzentrierte man sich eher auf den Innenraum und dessen Ausstattung. Behandelt werden hier der große Plan zur Abtei in Ottobeuren, die Abteikirche des Klosters Weingarten mit erhöhten Türmen und Kuppel, die Klosterkirche Salem mit dem mächtigen Vierungsturm, Kloster Kaisheim mit seinem aufwendigen Fassadenplan, sowie das nicht mehr in den Kreis Oberschwabens gehörende große Stift Göttweig in Österreich. Zuletzt folgt die Abteikirche im fränkischen Kloster Langheim, die nach Plänen Balthasar Neumanns weiterentwickelt wurde.
Nicht in diesen Kreis gehört eigentlich das alte Kloster im oberbayrischen Ettal. Es handelt sich um einen phantastischen, großen gotischen Zentralbau, der im Barock vollkommen umgestaltet wurde und daher zu den eigenwilligsten Zentralbauten Europas gehört. Er folgt einem noch weit größerem Projekt zum Neubau der Wallfahrtskirche zu Altötting von 1673.